Mehrzad ist Deutschlands neuer Superstar

Überraschend und knapp konnte sich gestern Abend Mehrzad Marashi mit 56,4 Prozent der Zuschauerstimmen im Finale von Deutschland sucht den Superstar gegen seinen harten Konkurrenten Menowin Fröhlich durchsetzen.

Dabei hatten Jury und Zuschauer unterschiedliche Meinungen, wer denn Deutschlands neuer Superstar werden soll. Während die Jury für Menowin stimmte, bestimmten die Zuschauer seinen Kontrahenten Mehrzad zum Sieger.

Im Finale mussten Mehrzad und Menowin jeweils drei Lieder singen: ein romantisches – „Endless Love“ von Lionel Richie (Mehrzad) und „That’s What Friends Are For“ von Dionne Warwick (Menowin), einen Kracher – „Fresh“ von Kool & The Gang (Mehrzad) und Michael Jacksons „Billie Jean“ (Menowin), und den Siegertitel „Don’t Believe“, den beide vortragen mussten.

Während es Mehrzad kaum glauben konnte, war der Verlierer Menowin sichtlich geknickt.

Doch nicht nur beim Sieger gab es eine Überraschung, auch die Jury setzte sich im Finale neu zusammen. So saß statt Nina Eichinger gestern neben Dieter Bohlen und Volker Neumüller, diesmal die charmante Sylvie van der Vaart. Grund für die Neubesetzung war der Vulkanausbruchs auf Island, der die Flugzeuge nicht fliegen ließ und Nina Eichinger so im Los Angeles am Flughafen stecken blieb.

Man darf nun gespannt sein, ob die Wahl der Zuschauer die richtige war.

Comments are closed.